Ortsteilrat Jena-West

Zusammen aktiv für Sie

Über uns


Der Ortsteilrat Jena-West 

Der Ortsteilrat Jena-West wurde, anders als in den meisten anderen Ortsteilen, erstmals im September 2010 gewählt. Die konstituiernde Sitzung fand am 5.10.2010 statt, Herr Jörg Seiler wurde zum ersten Ortsteilbürgermeister gewählt. Der aktuelle Ortsteilrat wurde bei der Kommunalwahl im Mai 2014 gewählt.

 

Die Aufgaben des Ortsteilrats sind in §45 der Thüringer Kommunalordnung aufgeführt:

Der Ortsteilrat entscheidet über folgende Angelegenheiten des Ortsteils:

1. Verwendung der dem Ortsteil für kulturelle, sportliche und soziale Zwecke zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel,

2. Pflege des Brauchtums und der kulturellen Tradition, Förderung und Entwicklung des kulturellen Lebens, Unterstützung der Ortsfeuerwehr.

Er gibt Stellungnahmen ab zu:

1. der Änderung der Einteilung der Gemeinde in Ortsteile, soweit der Ortsteil betroffen ist, oder der Änderung des Namens des Ortsteils,

2. der Benennung der im Gebiet des Ortsteils dem öffentlichen Verkehr dienenden Straßen, Wege, Plätze und Brücken sowie der öffentlichen Einrichtungen,

3. den beabsichtigten Veranstaltungen und Märkten im Ortsteil.

Hierzu verfügt der Ortsteilrat über ein Budget, das z.Zt. ca. 4.000 € im Jahr beträgt. Wir unterstützen damit Vereine und Initiativen im Ortsteil wie z.B. die Berggemeinschaft Landgrafen e.V., den Kiez West e.V. oder InWest e.V. Anträge zur Unterstützung können formlos unter Beschreibung des Vorhabens sowie einer Finanzplanung, aus der der benötigte Unterstützungsumfang ersichtlich wird, beim Ortsteilrat eingereicht werden. Eine Zahlung kann erst nach Abschluss der Veranstaltung unter Einreichung der Orginalrechnungen erfolgen.

Zum Beantragen von Mittel des Ortsteilrates bitten wir, das folgende Formular (verfügbar als pdf- und word-Datei) zu verwenden:

Antragsformular für Projektunterstützung durch den Ortsteilrat (pdf)
Antragsformular für Projektunterstützung durch den Ortsteilrat (pdf)
Antragsformular zu Projektförderungen durch OTR_150525.pdf (100.16KB)
Antragsformular für Projektunterstützung durch den Ortsteilrat (pdf)
Antragsformular für Projektunterstützung durch den Ortsteilrat (pdf)
Antragsformular zu Projektförderungen durch OTR_150525.pdf (100.16KB)


Antragsformular für Projektunterstützung durch den Ortsteilrat (Word)
Antragsformular für Projektunterstützung durch den Ortsteilrat (Word)
Antragsformular zu Projektförderungen durch OTR_150525.doc (59.5KB)
Antragsformular für Projektunterstützung durch den Ortsteilrat (Word)
Antragsformular für Projektunterstützung durch den Ortsteilrat (Word)
Antragsformular zu Projektförderungen durch OTR_150525.doc (59.5KB)

Wir verstehen  uns als Ansprechpartner für alle Belange des täglichen Lebens im Ortsteil und versuchen, Bürgerinnen und Bürgern bei Ihren Anliegen bei der Stadtverwaltung zu unterstützen.  

 

Die Mitglieder des Ortsteilrates 

Der Ortsteilrat Jena-West hat folgende Mitglieder 

  • Dr. Holger Becker (Ortsteilbürgermeister)
  • Ines Morgenstern (stellv. Ortsteilbürgermeisterin)
  • Dr. Ulrich Hauschild (stellv. Ortsteilbürgermeister)
  • Norbert Bieseke
  • Katja Glybowskaja
  • Jürgen Haschke
  • Dr. Karin Kaschuba
  • Christine Römer
  • Susanne Schlegel
  • Jens Thomas
  • Steffen Trostorff

 

Die Grenzen des Ortsteils sind in der Hauptsatzung der Stadt Jena festgelegt:

Nördliche Grenze:

Im Norden grenzt der Ortsteil Jena West mit den Fluren 32 und 33 der Gemarkung Jena an die Fluren 4 und 8 der Gemarkung Cospeda mit dem Ortsteil Cospeda, die Flur 4 der Gemarkung Closewitz mit dem Ortsteil Closewitz und die Flur 34 der Gemarkung Jena mit dem Ortsteil Jena-Nord.

Das Gebiet umfasst den „Cospedaer Grund“, „Auf den Sonnenbergen“ und „Am Windknollen“. Der weitere nördliche Grenzverlauf verläuft über den Napoleonstein und den Fürstenplatz bis hin zum Kreuzstein. Am Kreuzstein ist ein kurzer Abschnitt,an dem der Ortsteil Jena-West an den Ortsteil Closewitz grenzt.

Die nördliche Straßengrenze bilden unter anderem die Erfurter Straße, Döbeneckerstr., Rosa-Luxemburg-Str., Pfaffenstieg bzw. Cospedaer Grund bis Hausnummer 65a.

Im Nordosten ist der Stumpfenburgweg, anschließend die Johann-Griesbach-Str. 5a, 5, 3, 1, sowie der Bereich südlich vom Dornbluthweg mit den Hausnummern 16, 15, 9, 5, 3, 1 bis zum Philosophenweg der weitere Grenzverlauf.

Östliche Grenze:

Östlich grenzt der Ortsteil Jena West an den Ortsteil Jena–Zentrum.

Im einzelnen sind folgende Straßen mit Hausnummern,beginnend in südliche Richtung, Grenzlinie und somit Bestandteil des Ortsteils Jena-West:

- Philosophenweg mit den ungeraden Hausnummern 17 bis 1 (zwischen Dornbluthweg und

Straße des 17. Juni)

- Straße des 17. Juni (zwischen Am Johannisfriedhof1 und 3 und Am Steiger 1)

- August-Bebelstr. 1 und 2

- Angergasse

- Semmelweisstr. 2 und 4

- Gartenstr. 4 bis 7

- Ziegelmühlenweg 14 bis 7 (zwischen Gartenstr. und Jahnplatz)

- Frommannstr. 7 und Jahnstr.

- weiter bis Carl-Zeiß-Platz 15 und 16 und danach einschließlich Ernst-Haeckel-Platz 2 und 3

Südliche Grenze:

Im Süden grenzen Teile der Flur 2 und die Fluren 17, 20 und 31 der Gemarkung Jena (alle Ortsteil Jena-West) an die Fluren 3, 18, 19, 21, 23, 27 der Gemarkung Jena (alle Ortsteil Jena – Süd) .

Beginnend am Ernst-Haeckel-Platz 2 und 3 folgt in westlicher Richtung die Grete-Unrein-Straße 3 und 2 und der Forstweg 12, 14, 16, 18 und 20 bis zur Weimar-Geraer- Eisenbahn. Diese dient bis zur Straße „Im Langetal“ als natürliche Begrenzung.

Das bedeutet, alle Adressen nördlich dieses Bereiches bis zur nördlichen Begrenzung sind Bestandteil des Ortsteils Jena-West, wie zum Beispiel die Lutherstr. und die Herderstr., um nur zwei zu nennen.

Von „Im Langetal“ 1, 3, 4, 5 und 8 in südlicher Richtung bis zum Schaftal bzw. bis zur „Die

Zwillingsfichte“ verläuft die weitere Abgrenzung.

Westlicher Grenze:

Im Westen grenzt der Ortsteil Jena-West mit der Flur 31 der Gemarkung Jena (Ortsteil Jena-West) an die Fluren 28 und 30 der Gemarkung Jena (zukünftiges Ortsteilgebiet von Jena-Süd) und an die Flur 2 der Gemarkung Remderoda (Ortsteil Münchenroda / Remderoda).   

Dies umfasst das Gebiet „Im Schaftal“ in nördlicher Richtung bis zur Eisenbahnlinie und im Anschluss das Gebiet „Im Mühltal“